Konzert – 20 Jahre Röka Bigband

20 Jahre – Das Jubiläumskonzert

Das Konzert zum Jubiläum. Nicht nur für uns, die Band, war das Konzert ein Highlight. Sowohl viele Ehemalige, als auch ca. 400 Freunde der BigBand hatten Spaß in der Sporthalle des Gymnasiums am Römerkastell.

Vom Aufbau bis hin zum großen Finale und der Verabschiedung unseres „BigBand-Vaters“ Jens Leonhard versuchen wir Ihnen hier ein Paar Eindrücke zu vermitteln.

Viel Spaß!

Die Vorbereitungen

Am Anfang stand die Arbeit und so pilgerten sie alle fleißig zum Aufbau.
So zumindest in der Theorie.

 

 

Die Praxis sah dann ein wenig anders aus. Die Halle steht, aufgebaut von 2-3 Hand voll Arbeitswilligen, die dabei nicht einmal wenig Spaß hatten.

Um zum Anfang zurückzukehren: Am 1. Tag (Donnerstag, 27.11.08) war die Halle noch unvorbereitet. Es wurden Matten ausgelegt, Stühle gestellt, die Bühne aufgebaut und das Licht verkabelt. Und die Band sah, dass es gut war.

Am 2. Tag (Freitag, 28.11.2008) war der grobe Rest einzustellen, das heißt viele „Verschönerungsversuche“, das Mischpult und Mikrofone.
Damit verbunden die ganze Elektrik, der Soundcheck und zu guter Letzt die Generalprobe.
Die Band sah, dass es nicht gerade gut war aber mit etwas Gottvertrauen gut werden könnte.

Also folgte der dritte Tag (Samstag, 29.11.2008; Tag des Konzerts). Mehr als eigentlich geplant wurde noch auf den letzten Drücker organisiert, so wurden zum Beispiel die Kletterwände abgehängt oder sonstige verzweifelte Versuche unternommen die Halle etwas wohnlicher zu gestalten.

Im Laufe des Abends pilgerten auch all Jene zum Event, die eine Vergangenheit in der BigBand haben und sich von unserem Jens (in vergleichbarer Literatur auch „der Herr“ genannt, was keineswegs auf die Stellung unseres Jens innerhalb der BigBand-Hierachie schließen lassen soll) verabschieden wollten. Und das waren eine ganze Menge. Es folgten letzte verzweifelte Probeversuche. Und die Band sah, dass es Spaß macht und das Konzert kommen konnte.


Das Konzert – Der Abend des 29.11.2008

So kamen Viele zum Konzert und um 20 Uhr ging es los mit „The Pink Panther“.

Bis zur Pause zeigte die „aktuelle“ BigBand unter der Leitung Michael Hofmanns ihr Gesicht um im zweiten Teil des Konzerts mit einer Reihe von ehemaligen BigBandlern unter der Leitung der langjährigen Personifikation der RöKa BiBand Jens Leonhard die Evergreens zu spielen.

Um unseren Jens dabei gebührend zu verabschieden, hat die Band ihn selbstverständlich noch reichlich beschenkt….

….um ihm bei „Thank You For The Music“ seinen endgültigen Abschied als Leiter der RöKa BigBand um so schwerer zu machen.